Direkt zum Inhalt

Abteikirche in der Abtei von Averbode

Vision des Heiligen Norbertus von Prémontré
Jan Erasmus Quellinus
Vlaamse Meesters in Situ Averbode Abdijkerk

Der flämische Barockmaler Jan Erasmus Quellinus schuf historische Szenen und religiöse Requisiten. Er arbeitete unter anderem für verschiedene Klöster, darunter die Abtei von Averbode. Dieses große runde Leinengemälde, das etwa aus dem Jahr 1701 stammt und einen Durchmesser von ca. 240 cm aufweist, zeigt eine Vision des Stifters der Norbertiner, den Heiligen Norbertus van Prémontré, der im Jahr 1134 verstarb: Der Heilige Antonius händigt ihm seine Klostervorschriften aus.

Abteikirche in der Abtei von Averbode

Die Abtei von Averbode bildet einen einzigartigen historischen Ort. Seit 1134 ist hier eine Norbertinergemeinschaft ansässig. Der Vorplatz wirkt beeindruckend und der hübsche, sich widerspiegelnde See liefert zum richtigen Zeitpunkt ein brillantes Fotomotiv. Die Abteikirche, ein ideale Ort der Besinnung, bietet eine bemerkenswerte Synthese von Barock und Gotik. Im pietätvoll angelegten Friedhof der Abtei fand der Schriftsteller Ernest Claes seine letzte Ruhe.

Abdijstraat 1
Scherpenheuvel-Zichem
Montag bis Freitag 8:00- 11:30 14:00- 17:30
Samstag und Sonntag 8:00- 11:30 14:00- 17:30