Direkt zum Inhalt

Kirche Unsere Liebe Frau von unaufhörlichem Beistand

Der Hauptaltar
Jan Pieter Van Baurscheit de Oude
Onze-Lieve-Vrouw van Goede Bijstandkerk

Der Hauptaltar, der zum Teil aus Marmor und zum Teil aus bemaltem Holz besteht, stammt aus dem Jahr 1705. Er wurde nach einer Zeichnung des Antwerpener Bildhauers Jan Pieter van Baurscheit de Oude (1663-1728) geschaffen. An den Seiten wird dies alles von Medaillons verziert, die vom Brüsseler Bildhauer Gilles-Lamberts Godecharle (1750-1835) gefertigt worden waren. Sie stellen Joachim und die Heilige Anna dar, also die Eltern Marias.

Kirche Unsere Liebe Frau von unaufhörlichem Beistand

Die Brüsseler Barockkirche Unsere liebe Frau von unaufhörlichem Beistand befindet sich in einem Viertel, in der einst ein Hospital für Pilger nach Santiago de Compostela stand. Hier war seit 1625 ein mystisches Bildnis der Maria verehrt worden. Das verkürzte Kirchenschiff schließt an einen runden Bau unter einer sechseckigen Kuppel an. Über der Tür prangt ein Emblem des Landvogtes Karl von Lothringen. Beim Eintreten fallen die aus weißem Marmor bestehenden und im 18. Jahrhundert geschaffenen Weihwassergefäße mit Engelsköpfen des flämischen Künstlers Gabriël Grupello (1644-1734) auf.

Kolenmarkt
Brussel
Montag bis Freitag 09:00-17:00
Samstag 09:00- 17:00 Sonntag 09:00-11:00 und 12:00- 17:00
Teil dieser Route: