Direkt zum Inhalt

Rathaus

Das Jüngste Gericht
Adriaan Moreels
Pieter Van Boven
Vlaamse Meesters in Situ Geraardsbergen Stadhuis Laatste Oordeel

Über eine lange Zeit war ein Rathaus nicht nur den Ratsherrn vorbehalten, sondern diente auch als Gerichtsgebäude. Im alten Schöffensaal hängt diese ‘Gerechtigkeitsszene‘ aus dem Jahr 1526, auf der die Schöffen davor gewarnt wurden, dass auch sie einst verurteilt werden. Die Stadtverwaltung hatte dieses Kunstwerk im Jahr 1456 bei dem (wahrscheinlich aus Westfalen stammenden) Willem Westvalinc bestellt. Dieses Werk war im Jahr 1526 durch eine Kopie von Adriaan Moreels ersetzt worden, die von Pieter van Boven verarbeitet worden war. Es ist ein farbenfrohes, wenn auch etwas überladenes Gemälde, das ein Unikum in Flandern darstellt. Das Wesentliche bilden die Hauptsünden und die Hölle.

Rathaus

Der Bau des ursprünglichen gotischen Rathauses reicht bis in das 14. Jahrhundert zurück, es ist jedoch mehrmals beschädigt, restauriert und umgebaut worden. Dies erfolgte jeweils im Stil der jeweiligen Epoche, also klassizistisch um das Jahr 1750 und neogotisch am Ende des 19. Jahrhunderts. In der unteren Etage, den alten Tuchhallen mit den gotischen Kreuzrippengewölben, wurde nun das Tourismusbüro der Stadt und der Region etabliert.

Markt
x
Montag und Freitag 14:00 - 17:00
Samstag und Sonntag 14:00 - 17:00
Teil dieser Route: