Direkt zum Inhalt

Sankt-Laurentiuskirche

Marienretabel
Anonym
Vlaamse Meesters in Situ Bocholt Sint-Laurentiuskerk

Die Gestalter dieses Eindruck erweckenden Altaraufsatzes mit einem Holzschnitzwerk aus 77 Bildern und den bemalten Flügeln - fürwahr ein flämisches Meisterwerk - haben sich von der biblischen Geschichte über die Familie und das Leben der Maria inspirieren lassen. Der heutige Altaraufsatz, eine Montage, bildet das Ergebnis eines Restaurierungsprojekts durch den Antwerpener Bildhauer Pierre Peeters. Zu Beginn des 20. Jahrhundert kombinierte er den Antwerpener Marienaltar, der etwa aus dem Jahr 1525 stammt, mit Tafeln über das Leben und den Märtyrertod des Heiligen Laurentius. Die Seitentafeln werden Colijn de Coter zugeschrieben.

Sankt-Laurentiuskirche

Bei der heutigen Sankt-Laurentiuskirche handelt es sich um eine typische Maasländer Dorfkirche aus der Spätgotik des 15. Jahrhunderts, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts erweitert und nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut wurde. Der Turm besteht aus Mergelgestein. Der älteste Teil aus dem Jahr 1411 wurde 1910 um zehn Meter versetzt! Die Kirche ist eine der eindrucksvollsten im Limburger Kempen, denn sie weist noch einen mehr als fünf Meter hohen Sakramentturm aus dem 15. Jahrhundert und ein Christophorusbild von etwa 1530 auf, dessen Größe mehr als 2,5 m beträgt und das zu den flämischen Meisterwerken gehört. Geschaffen wurde dieses Werk von Jan van Steffeswert.

Kerkplein
Bocholt
Montag bis Freitag 09:00 - 19:00
Samstag und Sonntag 09:00 - 19:00
Teil dieser Route: