Direkt zum Inhalt

Sankt-Waldetrudiskirche

Altaraufsatz der Heiligen Crispinus und Crispinianus
Passier Borreman
Vlaamse Meesters in Situ Herentals

Dieser ungefähr 1515-1525 geschaffene Altaraufsatz ist das wertvollste Stück der Kirche. Der Brüsseler Bildhauer Passier Borreman hatte es für die Schuhmacher- und Ledergerberzunft geschaffen. Es stellt den Märtyrertod ihrer Schutzheiligen dar, also zwei Brüdern aus römischer Zeit. Vermutlich war dieser Altaraufsatz entgegen der Tradition zu keiner Zeit mehrfarbig. Es ist zudem ein in bemerkenswerter Form signierter Altaraufsatz. Borreman hatte bei zwei der Figuren seinen Namen eingeritzt.

Sankt-Waldetrudiskirche

Die Sankt-Waldetrudiskirche - im Volksmund auch als Oberkirche bezeichnet- ist eine in Brabanter Gotik errichtete Kreuzbasilika aus weißem Gestein. Sie ist reich verziert mit Brüstungen, Wassersprühern, Nischen und kleinen Türmen. Auffällig ist die Position des Turmes zwischen Chor und Kirchenschiff: die Türme, einzige Zeugen des Vorgängerbaus aus dem 14. Jahrhundert, sind offensichtlich im Schiff versenkt. Die Kirche weist auffällig viele einzigartige Kunstschätze auf. Dies steht unter anderem im Zusammenhang mit der Gilde, den Handwerkszünften und den Brüderschaften, die über einen Altar verfügten.

Kerkstraat 11
Herentals
Mittwoch bis Freitag: 14:00 - 17:00
Samstag und Sonntag: 14:00 - 17:00
Geöffnet von Mai bis Oktober